Wir zeigen, wie man Augen grösser und strahlender schminken kann

Grosse Augen mit viel Platz zum Schminken wünschen wir uns alle. Doch die meisten von uns haben tendenziell eher kleine Augen und / oder mit Schlupflid zu kämpfen.

Aber dank einiger Tipps und Tricks können wir mit nur wenigen Handgriffen unsere Augen vergrössern und Schlupflider optisch minimieren. Wir verraten hier die wichtigsten Tipps.

Tipp 1: Eine helle Wasserlinie

Viele finden weissen, bzw. hellen Kajalstift noch befremdlich, er ist aber ein echter Geheimtipp! Zeichnet mit dem Kajalstift die untere Wasserlinie mit einem Kajal in Weiss, Beige oder einem ganz hellen Rosa nach, um das Auge optisch zu öffnen.
Je weicher der Kajalstift ist, desto besser und länger haftet er.

Tipp 2: Kontraste schaffen

Die Kombination aus dunklen und hellen Lidschatten vergrössert die Augen. Wichtig ist hier, das Oberlid zum grössten Teil mit der helleren Farbe zu schminken. Für mehr optische Tiefe kommt dann eine dunklere Farbnuance in die Lidfalte. Für ein natürliches Ergebnis ist die Kombination der Lidschatten aus einer Farbfamilie ideal. Zum Beispiel helle- und dunklere Brauntöne oder Farben in Rosétönen.

Auch ist das Verblenden der Übergänge extrem wichtig! Harte Kanten sehen unnatürlich aus und tuen keiner Augenform etwas Gutes.

Tipp 3: Schimmer als Gewinner

Schimmernde Lidschatten vergrössern ebenfalls unsere Augen, weil sie Lichtreflexe ins Augen-Make-up- und somit in unser Gesicht bringen.

Wichtig: Nicht auf das gesamte Augenlid auftragen, sondern sparsam damit Akzente setzen.

Tipp: Tupft mit einem flachen Pinsel oder mit sauberen Fingern einen Hauch Silber, Gold oder Metallic-Rosé Schimmerlidschatten direkt auf die Mitte des beweglichen Augenlids. Das reflektierte Licht lässt die Augen grösser und wacher wirken.

Tipp 4: Augenbrauen als Rahmen

Die Augenbrauen sind der Rahmen unseres Gesichts und tragen ebenfalls dazu bei, unsere Augen optisch zu strecken.

Ein guter Tipp ist es, weissen oder cremefarben Lidschatten direkt unterhalb des Brauenbogens aufzutragen. Hierfür bieten sich sowohl cremige als auch pudrige Texturen an. Durch diesen kleinen Trick wirken die Augen gleich viel wacher und grösser.

Auch etwas Zeit in die richtige Augenbrauenform zu investieren lohnt sich. Wer die kleinen und feineren Brauenhaare am unteren Rand zupft, vergrössert den Abstand zwischen Braue und Lid. Dadurch wirken die Augen wieder etwas grösser.

Tipp 5: Schwungvolle und schwarze Wimpern

Eins vorne weg: Unsere Wimpern müssen nicht nur dicht und lang sein, sondern vor allem Schwungvoll! Erst wenn die Wimpern schwungvoll nach oben gehen, werden Auge und Blick geöffnet.
Dafür die Wimpern am Ende ruhig kräftig tuschen und zur Farbe Tiefschwarz greifen. Aber Achtung: Dabei dürfen die Wimpern nicht verklumpen, sonst ist der Schwungeffekt wieder dahin!

Tipp: Braune oder Anthrazitfarbene Mascara öffnet den Blick nicht so intensiv wie tiefschwarze Mascara (ausser bei sehr hellen Hauttypen). Betonen Sie vor allem die Wimpern am äusseren Rand des Auges, das öffnet das das Auge zusätzlich.

Tipp 6: Highlights setzen

Das Setzen von Highlights im Augenbereich ist eine der besten Waffen gegen kleine Augen! Im inneren Augenwinkel sind Highlights besonders schön, denn so wirkt das Auge ebenfalls grösser und der Blick wacher.

Hier kann zwischen hellen Schimmer-Lidschatten und weissen Lidschatten entschieden werden, sie sind alle als optischer Wachmacher sehr gut geeignet.

banner glo skin beauty

Mit unseren Tipps erhalten Sie kinderleicht strahlend schöne Augen